Trocknung
24 Stunden vor Ort Schadenservice Stunden vor Ort Schadenservice
Schaden-Hotline
0 36 34 - 69 25 90
Online-Schadenservice

Künstliche Austrocknung mit Kondenstrockner und Adsorptionstrockner

Bei der künstlichen Austrocknung kommen Kondensations- und Adsorptionstrockner zum Einsatz. Das Prinzip der Kondensationstrocknung entspricht dem eines handelsüblichen Kühlschranks. Mit Hilfe eines Gebläses wird die feuchte Luft an einem Kühlkörper vorbeigeführt, der die Feuchtigkeit durch Kondensation am Kühlaggregat festfrieren lässt. Integrierte Heizspiralen bedingen einen Tauprozess, nach dem das abgeschiedene Wasser in einen Auffangbehälter tropft. Die ständige Zirkulation der erwärmten Raumluft ermöglicht die Absenkung der relativen Luftfeuchtigkeit auf bis zu 15%. Für schnelle und optimale Trocknungsergebnisse sollte der Kondensationstrockner durchgehend und unmittelbar an der durchfeuchteten Stelle betrieben werden.

Im Gegensatz zu Kondensationstrocknern sind Adsorptionstrockner weitaus vielseitiger und zielgerichteter einsetzbar, beispielsweise zur Korrosionsverhinderung nach Wasserschäden in Produktionsstätten. Sie ermöglichen die Absenkung der relativen Luftfeuchtigkeit auf unter 5%. Adsorptionstrockner arbeiten nach einem rotierenden Entfeuchtungsprinzip, bei dem ein rotierender Zylinder, in den perforierte Blechkassetten mit einem chemischen Trockenmittel eingefasst sind, von zwei getrennten Luftströmen durchflossen wird. Der eine wird durch das Trockenmittel entfeuchtet, der erwärmte andere trägt zur Regeneration des Trockenmittels bei. Adsorptionstrockner arbeiten unabhängig von der Lufttemperatur und können auch in ungeheizten Räumlichkeiten problemlos und zuverlässig zum Einsatz gebracht werden.

Unsere Kompetenz bei der Trocknung - Ihr Vorteil!